Leben - Lernen - Glauben - Die Schulstiftung der EKBO

Wir machen Schule
10.000 Schülerinnen und Schüler besuchen die nun vierunddreißig Schulen und elf Horte der Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz an fünfundzwanzig Standorten in Berlin und Brandenburg. Zu den Aufgaben der Schulstiftung gehört es, Schulen zu verwalten und zu organisieren, weitere Schulen zu gründen und die Trägerschaft bereits bestehender zu übernehmen. Wir beraten Schulgründungsinitiativen und begleiten Schulneugründungen anderer Träger.


Evangelisch und frei
Evangelische Schulen sind als Schulen in freier Trägerschaft wesentlicher Bestandteil des öffentlichen Schulwesens. Als staatlich anerkannte Schulen erteilen sie gleichwertige Zeugnisse und Berechtigungen; als Schulen in freier Trägerschaft haben sie einen besonderen Freiraum zur Ausgestaltung von Schulleben und Unterricht. Evangelische Schulen sind offen für alle Kinder unabhängig ihrer konfessionellen, religiösen, sozialen oder ethnischen Herkunft.

Unsere Schulen legen Wert auf

  • ein Leben und Lernen, das konzeptionell und in der Alltagspraxis das Evangelium und die Annahme jedes Einzelnen erfahrbar und sichtbar macht;
  • auf die Verbindung von Verfügungs- und Orientierungswissen;die Erfahrbarkeit christlicher Gemeinschaft in ökumenischer Offenheit;
  • religiöse Bezüge und Erfahrungen als Querschnittsaufgabe für alle Bereiche des  schulischen Lebens;
  • Motivation zur Leistung, ohne den Menschen darauf zu reduzieren;
  • eine Bildungs- und Erziehungspartnerschaft von Schule und Eltern;
  • einen zeitgemäßen Unterricht, der neue Formen einbezieht;
  • Offenheit der Schulen, Kooperationen mit Wirtschaft und diakonischen Einrichtungen.

 

 Evangelische Schulen verstehen Lernen als Prozess,

  • der in jedem Kind und Jugendlichen dessen Stärken suchen und ihn in all seinen Anlagen fördern will;
  • der den ganzen Menschen in den Blick nimmt und in dem dies auch didaktisch und methodisch umgesetzt wird;
  • der durch Formen des diakonisch-sozialen Lernens zur Verantwortungsübernahme ermutigen möchte;
  • der die Perspektive eines globalen und interkulturellen Lernens berücksichtigt;
  • der nicht nur den Unterricht umfasst, sondern das gesamte schulische Leben;
  • der nicht nur in der Schule, sondern auch an außerschulischen Orten stattfindet.

Weitere Informationen zur Evangelischen Schulstiftung unter:


Externer Linkwww.schulstiftung-ekbo.de