Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Generalprobe des Staatstheaters in der Klasse 7a am 16.09.2013
11. Oktober 2013

Warum sind Märchen wichtig? – Antworten darauf suchten die Schauspieler des Staatstheater Cottbus, Michael von Bennigsen und Johannes Kienast gemeinsam mit Kindern der Klasse 7a. Das Klassenzimmerstück hat Theaterpädagoge Michael Böhnisch entwickelt und erarbeitete es mit den Schauspielern zu einer kurzweiligen Märchenwanderung mit fliegendem Rollenwechsel. Im Evangelischen Gymnasium Cottbus fand nun am 16.09.2013 um 9:30 die Generalprobe des Stückes statt. Die Schüler hatten sichtlich Ihren Spaß auf dieser Wanderung. Ein dickes Märchenbuch der Brüder Grimm und ein schwerer Koffer voller Kram liefern dazu eine Menge spannender Details. Berühmte Worte und noch berühmtere Figuren wurden zu inspirierendem Spielmaterial. Mit viel Phantasie beschreibt ein Schneiderlein seine riesenhafte Großtat, ein böser Wolf beantragt verzweifelt vegetarische Kost, Hänsel und Gretel verlaufen sich in einem magischen Wald voller Ticktack-Vögel, ein Zauberspiegel wehrt sich gegen königliche Eitelkeit und einem Prinzen begegnen auf Brautsuche ungewöhnliche Prinzessinnen-Exemplare. Bei all dem witzigen Grimms Kram, der hier lebendig wurde, kommen die Schauspieler sogar der Antwort auf ihre Frage ein Stückchen näher. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Beteiligten unseres Kooperationspartners, dem Staatstheater Cottbus und bei den Schauspielern Johannes Kienast und Michael von Bennigsen.