Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Team DeGiWmaL erreicht sensationell das Semifinale Nordost
10. Dezember 2018

FIRST® LEGO® League - Regionalwettbewerb Lausitz-Spreewald

Nachdem dreimal hintereinander der 2. Platz belegt wurde, hat es das Team des Evangelischen Gymnasiums endlich im vierten Anlauf geschafft, das Regionalfinale der First Lego League zu gewinnen und sich somit erstmalig für das Semifinale Nordost zu qualifizieren. Die Schüler der Lego-AG waren in diesem Jahr hochmotiviert und bestens für das diesjährige Thema Into Orbit vorbereitet.

Am Vormittag stand als erstes die Rubrik Forschung an, in der das Team den Juroren ihr Trainingsprogramm für Kinder vorstellte, damit diese körperlich fit werden, um später mal auch als Tourist ins Weltall reisen zu können. Prof. Egbers, der in der Jury saß, war den Schülern bestens bekannt, da wir ihn im November an der BTU besuchten und uns über Parabelflüge informierten. Auch mit den anderen Rubriken Forschung und Robotdesign, die am Vormittag stattfanden, waren wir zufrieden.

Spannend wurde es dann bei der Kalibrierung, ob die Programme genauso liefen, wie in der Schule im AG-Raum, da die Spieltische ein wenig in den Maßen abwichen. Nach ein paar kleinen Verbesserungen konnte das Robotgame beginnen. In der 2. Vorrunde erreichten wir mit den 178 Punkten ein sehr ordentliches Ergebnis, was von den anderen Teams nicht mehr erreicht werden sollte. Somit war klar, dass wir die Kategorie Robotgame gewonnen hatten. Der begehrte Pokal, den wir auch im 4. Jahr holen wollten, wurde aber an das Team vergeben, welches sich in den Halbfinals und dann auch im Finale durchsetzte. Hier legten die Schüler noch einmal eine Schippe drauf und steigerten ihre Punktzahl aus der Vorrunde und holten in einem packendem Finale gegen die BTU RoboFüchse wieder souverän den Pokal. Zwischendurch durften wir, wie auch das Team WeRobots, auch noch mal im Finale unsere Forschungspräsentation vor gefülltem Hörsaal halten, wo entschieden wurde, wer diese Kategorie gewinnt. Auch hier hatten wir wieder die Nase vorn. Ein jeweils 2. Platz in den Kategorien Robotdesign und Teamwork rundeten das hervorragende Ergebnis ab, wodurch dem Gesamtsieg nichts mehr im Wege stand.

Für alle Beteiligten war es ein sehr ereignisreicher Tag und wir freuen uns wieder im nächsten Jahr auf ein Zusammentreffen beim Regionalfinale mit den anderen Teams und Legofans der Region. Hier können die Ergebnisse auch noch mal nachgelesen werden. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und Sponsoren und hoffen auf Unterstützung im Semifinale am 26.01. in Eberswalde, wo sich die besten Teams aus Ost- und Norddeutschland treffen werden und wir gespannt sind, was wir u.a. von den weltbesten Teams aus Dresden, Neustrelitz und Schwarzenbek lernen können.

Fotogalerie