Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Alexander Knappe singt für guten Zweck am Evang. Gymnasium Cottbus
17. April 2018
Alles andere als knapp(e) bei Kasse - Im Evangelischen Gymnasium in Sandow haben die Kassen geklingelt. Rund 700 Euro kamen für die Kinderkrebsstation des Carl-Thiem-Klinikums allein dort zusammen. Timur Bartels (l.) und Alexander Knappe konnten kaum zufriedener sein.

Er ist schon einmal verhaftet worden. Das erzählt Alexander Knappe auf dem Weg aus dem Medienhaus in Richtung Auto. In Hamburg war das. Dort wollte Knappe das tun, was er im vergangenen Jahr bereits in Cottbus probiert hatte: Geld sammeln für Kinderkliniken. In Hamburg fehlte Knappe die Genehmigung, um auf der Straße zu musizieren und landete bei der Polizei. Der Musiker nimmt’s gelassen. Die Genehmigung kam rückwirkend im Eilverfahren, Knappe konnte in der Hansestadt weiter Geld sammeln. Trotzdem: Wird das eine gefährliche Sache, mit dem Sänger durch Cottbus zu ziehen, fragt sich der Autor dieser Zeilen. Knappe hat’s ohne Verhaftung überstanden, der Reporter auch. Und Gutes hat der Musiker gemeinsam mit Schauspieler Timur Bartels und Gitarrist Robert Kerner auch getan. Weit über zweieinhalbtausend Euro konnte er am Ende des Tages der Kinder-Krebsstation des Carl-Thiem-Klinikums übergeben – mehr als zweieinhalb Mal so viel wie im vergangenen Jahr.

Ein paar Stunden vorher startet Knappe im Medienhaus der LR. Neun Uhr sind es da – für Musiker wahrlich herrgottsfrüh.

Knappe gibt trotzdem schon einhundert Prozent. Drei Lieder singt er gemeinsam mit Bartels, die ersten Scheine flattern in den Spendensack. Weiter zum Evangelischen Gymnasium in Sandow. „Gleich ist Hofpause“, sagt Knappe. Die findet am Montag drinnen statt, in der Aula. Die Schüler wissen bescheid, „der Knappe“ kommt, und der Bartels, einer der Stars aus der TV-Serie „Der Club der roten Bänder“. Knappe und Bartels schreiben Autogramme, bis die Finger glühen. 700 Euro landen im Gitarrenkoffer allein bei dieser Stippvisite, weitere Gelder kommen von Cottbuser Unternehmen. Es läuft.

siehe: LR-online vom 16.04.2018        (weitere Fotos gibt es hier)