Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Der Jahrgang 12 beteiligt sich an Demonstration freier Schulen in Potsdam
16. August 2019

Die 12. Klassen haben am 15.08.2019 die Evangelische Schule Cottbus – Gymnasium bei der Demonstration der freien Schulen in Potsdam vertreten. Die Potsdamer Neuesten Nachrichten berichteten:

„Mehrere Tausend Schüler und Lehrer haben am Donnerstag für eine Gleichbehandlung der freien Schulen in Brandenburg demonstriert. Die Veranstalter sprachen von 5000 Teilnehmern, die Polizei von 2400. Während die rot-rote Landesregierung seit Jahren die Bezahlung der staatlichen Lehrkräfte steigere, fänden sich diese Verbesserungen nicht immer in den Landeszuschüssen für die freien Schulen wieder, so der Vorwurf der Organisatoren. An diesen lernen nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft mittlerweile in Brandenburg 33000 Schüler, das entspricht 12,7 Prozent der Gesamtschülerschaft. 

Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Freie Schulen (AGFS) Brandenburg, Irene Petrovic-Wettstädt, eröffnete und moderierte die Redebeiträge. Der Hauptkritikpunkt ihres Verbands ist die Einstufung der Lehrergehälter. An öffentlichen Schulen wurde 2018 die Erfahrungsstufe 6 eingeführt, sodass der Durchschnitt der Lehrer an öffentlichen Schulen auf Erfahrungsstufe 5 stieg. Die freien Schulen werden derzeit bei der durchschnittlichen Erfahrungsstufe 4 eingestuft. Ihre Forderung: Eine Anhebung auf Stufe 5 – daher das Motto der Veranstaltung „Give me 5“.“

Quelle: https://www.pnn.de/brandenburg/demonstration-in-potsdam-freie-schulen-fordern-hoehere-zuschuesse-/24907034.html