Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Projektfahrt nach Málaga - Nuestro viaje a Málaga
23. Februar 2020

Nuestro viaje a Málaga

Von Dienstag dem 11.02.2020 bis Samstag dem 15.02.2020 reisten wir ein paar Spanischschüler der Klassen 8a und 8b nach Málaga, Spanien.
Am ersten Abend erkundeten wir bei einem kleinen Spaziergang die Innenstadt gemeinsam mit unseren Spanischlehrerinnen Frau Pytlik und Frau Röber.
Am nächsten Morgen konnten wir dann einen ersten Blick auf die Stadt bei Tageslicht werfen. Wir besuchten eine spanische Sprachschule und hatten eine witzige Spanischstunde mit unserem einheimischen Lehrer Javier.
Dann ging es an den Strand. Dort sammelten wir bei strahlendem Sonnenschein Muscheln und konnten ein wenig die warme Frühlingssonne genießen. Anschließend zeigte uns  lma, unsere spanische Reiseleiterin, die Seh enswürdigkeiten von Málaga.
Am Donnerstag fuhren wir nach Córdoba, wo Ilma uns durch die Altstadt und „el barrio judío“ führte. Unsere Freizeit nutzen wir zum Erkunden der Stadt und zum Kaufen  erschiedenster Souvenirs.
Die Besichtigung der „Mezquita Cate dral de Córdoba“, der wunderschönen Moschee Kathedrale, beeindruckte uns sehr.
Am Freitag erkundeten wir eine typisch spanische Markthalle und tranken alle zusammen einen frisch gepressten Smoothie. Von dort aus gingen wir zur „Alcazaba“, einer maurischen Festung oberhalb der Stadt. Von oben hatten wir einen tollen Ausblick über Málaga und konnten schöne Bilder machen, so zum Beispiel vom römischen Theater mit seinen vielen  albkreisförmigen Sitzreihen.
Am frühen Nachmittag gingen wir alle zusammen in eine „Tapasbar“ und kosteten verschiedenste spanische Tapas, wie zum Beipiel Aioli con pan (Knoblauchcreme mit frischem Brot)  der Albóndigas (gewürzte Fleischbällchen).
Nach einem Spaziergang zum Hafen gab es als Überraschung zum Nachmittag „churros con chocolate“ im besten „Churros“-Café der Stadt. (churros sind längliche Krapfen, die man  in heiße Schokolade tunkt.) Sehr lecker!
Am Samstag ging es nach ein paar abwechslungsreichen Tagen zurück nach Cottbus.
Es war eine sehr schöne Reise, in der wir viele Eindrücke und Erfahrungen sammelten. Außerdem konnten wir unsere seit der 7. Klasse erlangten Spanischkünste, z.B. beim Eis kaufen, anwenden und erweitern.
Klasse 8a

-> Fotos